Guerilla-Zone

Letzte Woche hab ich sie gesehen. Gleich mehrere von ihnen. Einer buddelte die herbstregennasse Erde am Fuße eines Baumes um. Ein anderer schnitt mit geübten Händen einen kleinen Rosenbusch zurück. Plötzlich sah ich sie überall: Die Guerilla-Gärtner von Berlin.Ich hatte schon das ein oder andere wilde Beet in meinem Kiez registriert. Aber erst an diesem Tag ging ich zum ersten Mal mit achtsamem Suchblick durch meine Straße – und stellte fest, dass quasi jede einzelne Baumstelle bepflanzt war.

Ein paar Kräuter hier, ein paar Wiesenblumen da. Vereinzelt auch ein kleiner Garten, liebevoll umzäunt und hoffnungsvoll beschützt mit einem Schild, das Hunde (und Besitzer) charmant weiterkomplimentiert.

Staunend ging ich von Beet zu Beet, bewunderte die Hingabe, mit der die Guerillas uringetränktes Brachland zurückerobert und in Kulturland verwandelt hatten. Der Herbst fordert zwar langsam seinen Tribut, aber die vergangene Blütenpracht lässt sich noch ahnen. Sofern nicht schon unter einer Decke feuerbunter Herbstblätter begraben.

Das Licht war kurios an diesem Tag. Als hätte ich einen Weichfilter über die Kamera gelegt. Alles total übersteuert. Das rot noch roter, das grün viel grüner als sonst. Der fulminante Abschied eines viel zu kurzen Sommers. Für einen Augenblick erinnerte die Sonne im Gesicht an wärmere Zeiten. Aber schon im Schatten des nächsten Hauses brachte sich der Herbst in Erinnerung.

Ich ging nach Hause, um mich aufzuwärmen. Und mir einen Grüntee aufzugießen. Der geht immer.

Zurück in meiner Küche schau ich versonnen auf meine eigene Terrasse. Auch auf der ist der Herbst schon eingezogen. Die Erdbeeren sind zurückgeschnitten, die Chilis geerntet, die Kornblumen verblüht.

Ich werd die Sonne furchtbar vermissen in den nächsten Monaten. Freu mich aber auch auf die Ruhe, die in die Natur und vielleicht auch in mich einkehrt. Das Gärtnerherz geht in den Winterschlaf…

… und füttert in der Zwischenzeit Meisen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

zz


Schreib einen zenzone.Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s